Jubel bei Kemptener Karatekas

von Melanie Weidle

Gold und Bronze auf der Deutschen Meisterschaft

Kempten/Erfurt - Zwei Medaillen gewannen die Athleten des 1. Kemptener Karate Dojos im TV Kempten am vergangenen Samstag auf der Deutschen Meisterschaft der Schüler und Masterklasse in Erfurt. Franz Erben holte Gold im Kumite (Freikampf), das Kata (Scheinkampf) Team der Schüler gewann Bronze.

Chancen, die sich ergeben, muss man nutzen. Und genau das haben Theo Zanker (12), Domenik Canci (13) und Hannes Wimmer (13) getan. Bei ihrem ersten Start auf einer Deutschen Meisterschaft war ihnen die Nervosität zwar deutlich anzumerken und es lief auch nicht alles reibungslos, aber mit viel Willen und Kampfgeist schafften sie es ins kleine Finale. Mit der Kata Enpi, die sie stark und synchron darboten, und anschließendem Bunkai (Demonstration der Kata mit Anwendung der Techniken am Partner) überzeugten sie die Kampfrichter und schlugen die Gegner aus Rülzheim klar. Die Freude über die Bronzemedaille war groß - auch bei den Trainerinnen Sarah Hehl und Melanie Weidle.

In den Einzeldisziplinen in Kata (Zanker) und Kumite (Zanker, Wimmer, Canci und Jonah Grillinger (11)) reichte es noch für die vorderen Plätze, die Jungs sammelten jedoch wichtige Wettkampferfahrung.

Erfolgreich seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigt hat Franz Erben im Kumite der Masterklasse 65 über 80 Kilogramm. Der Memminger zog souverän ins Finale ein und schlug dort Dr. Wilhelm Eisenbeiss aus Herzogenaurach mit 2:1.

Zurück